Frau Ende Zwanzig mit Anorexie.

Sie war über einen längeren Zeitraum in die Psychiatrie eingewiesen.  Die Frau hat eine Essstörung  und hatte zahlreiche psychotische Episoden und suizidale Impulse. 

Sensorisch stimulierendes Hilfsmittel: Protac Kugeldecke

Beobachteter Effekt:  Während des stationären Aufenthaltes half die Decke ihr, Geborgenheit und Ruhe zu finden, insbesondere wenn sie ängstlich und psychotisch war. Nachdem  Sie sich jetzt in ambulanter Behandlung befindet, hat sie von der Krankenkasse eine Decke bewilligt bekommen. Zuhause verwendet sie die Decke, um Geborgenheit und Ruhe zu finden, aber auch um ihren Körper besser zu spüren. Sie spürt die Grenzen ihres Körpers und ihr wird bewusster, dass ihr Körper nicht groß und ausufernd ist.
Die Decke trug auch dazu bei, sie am zwanghaften Sporttreiben zu hindern. Bevor sie die Decke bekamen, ist sie häufig mehrere Stunden lang in schnellem Tempo gegangen, wenn es ihr schlecht ging. Jetzt kann sie dieselbe innere Ruhe erreichen, indem sie sich unter die Decke legt. 

Weitere Informationen über die Verwendung der Kugeldecke bei Essstörungen finden Sie hier: Essstörungen und Kugeldecke - norwegischer Projektbericht
 


< Zurück

 
Protac entwickelt, produziert und vertreibt Hilfsmittel zur sensorischen Stimulation, die bei körperlicher und psychischer Unruhe Ruhe und Geborgenheit vermitteln.

 
 

Back to Top