Jakob, 11 Wochen zu früh geboren mit einem Geburtsgewicht von 1192 g.

Sensorisch stimulierendes Hilfsmittel
: Protac Kugeldecke

Beobachteter Effekt: 


Lesen Sie den ganzen Bericht hier >




Die Zwillinge Mikkel und Emil, Frühgeburten  mit hektischen Bewegungsmustern und Schlafproblemen

Sensorisch stimulierendes Hilfsmittel: Protac Kugeldecke

Beobachteter Effekt: „Wir erhielten eine Decke für 14 Tagen zum Ausprobieren. Als wir Mikkel damit zudeckten, schrie er zunächst. Es war daher etwas Geduld erforderlich, um ihn daran zu gewöhnen. Innerhalb von 2 Tagen akzeptierte er sie jedoch, so dass ich seit fast einem Jahr endlich das erste Mal nachts schlafen konnte – wunderbar! Als wir sie bekamen, konnte Mikkel sich nicht konzentrieren, seine Bewegungsmuster waren sehr hektisch und er lag meist auf dem Boden und wälzte sich herum. Im Laufe der ersten Woche wurde er ruhig, lernte sitzen und war nicht mehr so anstrengend in der Nacht.
Nun ist er im Alter von 15 Monate fast altersgerecht entwickelt. Er liebt es zu kuscheln und sucht selbst Körperkontakt. Er ist ein glücklicher und lieber kleiner Kerl mit viel Lebensmut. Und nicht zuletzt hat er jetzt einen normalen Schlafrhythmus.

Lesen Sie den ganzen Bericht hier>
 

Als Mutter von zwei frühgeborenen Zwillingsjungen möchte ich über unsere „Rettung“ berichten.
Als wir am 5. März 1997 Emil und Mikkel bekamen, die bei der Geburt 2.020 g bzw. 1.300 g wogen, war das 7 Wochen vor dem geplanten Termin. Da hatten wir bereits Nikolaj, 4½ Jahre, und Katrine, 2½ Jahre. Bei so einer großen Kinderschar braucht man im Alltag jede Menge Energie und Überblick.
Nach einigen Startschwierigkeiten konnten die Jungen nach Hause kommen. Mikkel bekam einen Leistenbruch, der eine Operation erforderlich machte, aber dann dachten wir, wir wären mit dem Schwierigsten durch.
Emil entwickelte sich gut, aber Mikkel hatte einen großen Rückstand. Ich bekam Sonderurlaub, um die Entwicklung der Zwillinge besser fördern zu können.

Mikkel war nicht besonders an Körperkontakt interessiert, war er motorisch sehr unruhig, hatte hektische Bewegungsmuster und schlief sehr wenig (wachte 10-15 Mal pro Nacht auf).
Im Januar 1998 vermittelte uns die Hebamme den Kontakt zu einer Ergotherapeutin. Sie begann mit einigen Übungen, um Mikkels Sinne zu stimulieren. Dabei kümmerte sie sich insbesondere um seine Berührungswahrnehmung, u.a. mit Babymassage. Das half etwas, aber er war immer noch hektisch, unruhig und nicht an direktem Körperkontakt interessiert.
Ende Februar hörten wir über die Ergotherapeutin von der Kugeldecke. Ich bin Krankenschwester und ein wenig konservativ was Behandlungsmethoden betrifft, aber damals war ich bereit, alles auszuprobieren - zum Glück.

Wir bekamen eine Decke für 14 Tage zum Testen ausgeliehen. Als wir Mikkel damit zudeckten, schrie er zunächst. Es war daher etwas Geduld erforderlich, um ihn daran zu gewöhnen. Innerhalb von 2 Tagen akzeptierte er sie jedoch, so dass ich seit fast einem Jahr endlich das erste Mal nachts schlafen konnte – wunderbar!
Als wir sie bekamen, konnte Mikkel sich nicht konzentrieren, seine Bewegungsmuster waren sehr hektisch und er lag meist auf dem Boden und wälzte sich herum.
Im Laufe der ersten Woche wurde er ruhig, lernte sitzen und war nicht mehr so anstrengend in der Nacht.

Nun ist er im Alter von 15 Monate fast altersgerecht entwickelt. Er liebt es zu kuscheln und sucht selbst Körperkontakt. Er ist ein glücklicher und lieber kleiner Kerl mit viel Lebensmut. Und nicht zuletzt hat er jetzt einen normalen Schlafrhythmus.



10-monatiges Mädchen, 4 Wochen zu früh geboren

Sensorisch stimulierendes Hilfsmittel: Protac Kugeldecke

Beobachteter Effekt: „ Unsere Tochter ist 10 Monate alt und wurde 4 Wochen zu früh geboren. Der Nachtschlaf war von vielen Wachphasen geprägt, in denen Sie weinte und Hilfe beim Einschlafen brauchte. Zu der Zeit, in der es am schlimmsten war, wurde sie mehrmals pro Stunde wach. Oft mussten wir sie aufnehmen und mit ihr umher gehen und manchmal war es sehr schwer, sie wieder zum Einzuschlafen zu bringen. Deshalb schlief sie dann manchmal auch in unserem Bett.

Es konnte viele Gründe geben, warum sie in der Nacht aufwachte, aber sie konnte uns natürlich nicht sagen, was nicht stimmte. Unser Eindruck war, dass sie viel Nähe und Geborgenheit braucht, um einschlafen zu können. Die Hebamme schlug dann vor, wir sollten sie mit einer Kugeldecke schlafen lassen. Wir haben die Decke dann 14 Tage lang ausprobiert und sie hat ihr wirklich geholfen. In guten Nächten wacht sie jetzt nur noch einmal in der Nacht auf und in den 14 Tagen in denen wir die Decke verwendet haben, ist sie maximal 3 Mal pro Nach wach geworden. Das ist wirklich ein großer Fortschritt.
Wir glauben daher, dass die Kugeldecke dazu beigetragen hat, dass sie sich sicher und „eingehüllt“ fühlt, als ob sie in unseren Armen oder in unserer Nähe schlafen würde. Andere Eltern von Frühgeborenen haben auch gute Erfahrungen mit der Kugeldecke gemacht, und wir möchten uns hiermit ebenfalls für den Fanclub anmelden.“. Mir freundlichen Grüßen. Die Eltern des Kindes

Weitere Artikel über Frühgeborene  lesen Sie hier>




< Zurück

 
Protac entwickelt, produziert und vertreibt Hilfsmittel zur sensorischen Stimulation, die bei körperlicher und psychischer Unruhe Ruhe und Geborgenheit vermitteln.

 
 

Back to Top